Customer Engagement

3 Schritte zur modernisierung ihrer versicherungsdokumentensysteme

Während andere Branchen mit verschiedensten Technologien kämpfen, haben Versicherer die Möglichkeit, ihnen einen Schritt voraus zu sein. Sie profitieren von neuen Lösungen, mit denen sie schneller am Markt agieren, die Genauigkeit ihrer Kommunikation erhöhen und eine hoch personalisierte Kundenerfahrung über alle Unternehmensbereiche hinweg sicherstellen können.

Wenn Sie Führungskräfte in der Versicherungsbranche nach dem aktuellen Zustand der Branche fragen, fällt früher oder später das Wort „Modernisierung“.  Viele Legacy-Systeme sind Jahrzehnte alt und müssen immer noch die Anwenderbedürfnisse erfüllen – obwohl neuere und effizientere Technologien verfügbar sind.  Viele Versuche, Legacy-Systeme zu modernisieren, enden jedoch in übergroßen Kosten und Komplexität.

Eine Umfrage von Gartner ergab, dass weniger als die Hälfte (42 %) dieser Projekte das geplante Budget einhalten; 82 % benötigen mehr Zeit als veranschlagt.

Daher bleiben viele Versicherungsunternehmen in dieser Hinsicht untätig, aber die meisten Führungskräfte der Branche wissen, dass Untätigkeit keine Option ist.

Gemäß der 17th Annual Global CEO Survey von PricewaterhouseCoopers sind nahezu drei Viertel (64 %) der Umfrageteilnehmer der Ansicht, dass das Unvermögen, sich technischen Veränderungen anzupassen, eine Gefahr für das Wachstum darstellt.

Wie können Versicherungsfirmen also ein Legacy-Dokumentenerstellungssystem modernisieren, ohne zusätzliches Risiko und ohne unverhältnismäßigen finanziellen Aufwand?

Diese drei Schritte können Ihnen helfen:

1. Die Bedürfnisse des modernen Kunden verstehen

Die Beziehung zwischen Unternehmen und Kunde hat sich drastisch gewandelt.

Technologiefirmen wie Google und Amazon haben bei der Erstellung personalisierter, individueller Erfahrungen für jeden Kunden die Richtung gewiesen.  Tatsächlich hat PwC herausgefunden, dass diese Unternehmen die Customer Experience so stark verändert haben, dass Abermillionen Kunden angaben, dass sie Versicherungen direkt von diesen Unternehmen – die keine Versicherer sind – kaufen würden.

Die Modernisierung eines Legacy-Dokumentenerstellungssystems sollte nicht nur auf Kostensenkung und Einhaltung gesetzlicher Richtlinien und örtlicher Vorschriften bei der Kundenkommunikation abzielen – sie sollte die Kundenzufriedenheit verbessern, neue Möglichkeiten zur Markenprägung schaffen und die Präzision steigern.  Ein neues System für die Versicherungskommunikation sollte dem Kundenkontakt auf Jahre hin den Weg bereiten.

2. Mögliche Architekturen erstellen und evaluieren Versicherungsträger müssen sorgfältig alle Legacy-Systeme und -Prozesse kartieren, bevor ein Plan zur Umstellung ausgearbeitet wird.

Ist diese detaillierte Blaupause erstellt, können Sie mit der Evaluierung von Anbietern beginnen.

Wie sieht ein modernes Versicherungsdokumentensystem aus?  Abgesehen von traditionellen strukturierten Kommunikationsprozessen wie Rechnungen und Versicherungspolicen sollte das System in der Lage sein, Dokumente in Echtzeit auf Anforderung zu erstellen und so interaktive Kommunikation und ein exponentielles Wachstum unstrukturierter Daten ermöglichen.  Ein System, das Daten zur späteren Verwendung speichern kann, kann ebenfalls sicherstellen, dass Versicherungsunternehmen Zugriff auf diese Daten haben, um sie möglicherweise in der Zukunft zu analysieren.

3. Die Phasen der Modernisierung Die Modernisierung eines Legacy-Dokumentensystems umfasst fünf Phasen: Extraktion, Konvertierung, Import, Test und Bereitstellung.  Der Anbieter, den Sie zur Überarbeitung Ihres Versicherungsdokumentensystems auswählen, sollte einem Schritt-für-Schritt-Ansatz und einer präzisen Methodik folgen, mit denen diese Aufgabe fehlerfrei durchgeführt werden kann.

Da sich jedes Quellsystem unterscheidet, muss jedes System stets auf die jeweils am besten geeignete Dokumentenstruktur und Logik ausgelegt werden.  Wurde ein Softwareanbieter ausgewählt, entwickeln Sie einen formellen Modernisierungsplan für den Umstieg von der Legacy-Hardware und -Software.

Geschwindigkeit erhalten Für Versicherungsunternehmen ist es der wichtigste Punkt, den Prozess zügig durchzuführen.  Die Modernisierung von Legacy-Systemen kann eine stressige und mühsame Aufgabe sein, aber mit dem richtigen Anbieter und System kann diese Aufgabe erheblich verschlankt werden.

In einer Situation, in der andere Branchen von technischen Umwälzungen in Aufruhr versetzt sind, muss die Versicherungsbranche einen Schritt voraus sein.

Das bedeutet, neue Lösungen zu erstellen, die eine kürzere Produkteinführungszeit, ein besseres Kundenengagement und eine stärker personalisierte Erfahrung ermöglichen.