Verwalten und steuern Sie komplexe Infrastrukturen mit unterschiedlichen Technologien zur Ausgabe Ihrer Dokumente.

EngageOne® Output Manager

Mit der EngageOne Output Manager-Softwarelösung steigern Sie Ihre Effizienz, Produktivität und Verlässlichkeit.

Die Überwachung der Abläufe zur Erzeugung der Dokumente ist zeitaufwändig und verantwortungsvoll und stellt hohe Anforderungen an das Output Management Systems bzgl. Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Die Geschwindigkeit der technologischen Neuentwicklungen gepaart mit den vielen zu verwaltenden Altsystemen stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen für die Verwaltung und Steuerung der komplexen Infrastrukturen mit unterschiedlichen Technologien und die Kontrolle der Dokumentenerzeugung. Letztlich hat dies zur Folge, dass die Betriebskosten enorm ansteigen.

Dem entgegen stellt sich der EngageOne Output Manager (ehemals P/I™ Output Manager) mit seiner einzigartigen Architektur. Er optimiert Ihren Dokumenten-Workflow und hebt die Bindung an proprietäre Anbieter und Dokumentenformate auf. Eine wichtige Rolle spielen hierbei die zuverlässigen Funktionen der Dokumentensteuerung, die sowohl Formatumwandlung, Ressourcenverwaltung, automatisierte Nachproduktion, effektive Produktionssteuerung als auch eine Dokumentenvorschau bieten.

  • Objektbasierte „Any-to-Any“-Transformation von Dokumentenformaten in Echtzeit und Erzeugung einer elektronischen Ausgabe (AFP, PDF, XML oder TIFF)
  • Zentralisierte Druckersteuerung, Ressourcenverwaltung und auftragsspezifische Abrechnung
  • Unabhängigkeit von spezifischen Geräten und Anbietern
  • Flexible Dokumentenvorschau
  • Effiziente und automatisierte Nachproduktion des Dokumentes und damit Reduktion der Kosten
  • Dokumentenausgabe über LAN (Local Area Network) oder WAN (Wide Area Network) in zahlreichen verschiedenen Formaten
  • Eine Vielzahl von Anbindungsoptionen ermöglichen den flexiblen Transfer der Dokumente aus verschiedensten Rechnerumgebungen
  • Intelligente Ressourcen-Downloads basierend auf Daten- und Zeitstempel
  • Skalierbarkeit von einem einzelnen Server bis hin zu einer Client-/Serverkonfiguration mit einer Vielzahl von Ausgabemöglichkeiten (Hochgeschwindigkeitsdrucker, Archive, elektronische Ausgabe)
  • WYSIWYG-Entwicklung und Tests zur einfachen Überprüfung von Anwendungen vor der Produktion

Die Möglichkeit, jeden Dokumentendruckstrom an EngageOne Output Manager zu senden – für alle gängigen Druckbeschreibungssprachen gilt, dass Kontrollpunkte gesetzt werden, die bei einer automatisierten Produktion verwendet werden und zudem auch Komprimierungsfunktionen beim Einsatz von JESConnect unterstützt werden. Die Kombination von JESConnect mit der EngageOne Output Manager-Software eignet sich als hocheffizienter, serverbasierter Ersatz für IBM PSF. Zusammen mit dem RESConnect-Modul unterstützt diese Lösung die automatisierte Host-to-Server Ressourcenverwaltung, indem Auftragsressourcen von einem MVS- oder z/OS-Großrechner via TCP/IP auf EngageOne Output Manager heruntergeladen werden. Durch die Unterstützung von AFP- und LCDS/Metacode-Ressourcen minimiert RESConnect CPU-Zyklen und Netzwerk I/O, weil nur Ressourcen heruntergeladen werden, die für die jeweiligen Aufträge benötigt werden und nicht bereits auf dem EngageOne Output Manager vorliegen.