Datenmanagement als Software as a Service (SaaS)

Spectrum Enterprise OnDemand

Datenmanagement und Datenverifizierung zur Reduktion der Portokosten und Steigerung der Geschäftseffizienz.

Die  Spectrum Technologie Plattform beruht auf einer Service-orientierten, modular aufgebauten Architektur (SOA). Als solche sind die einzelnen Module in individueller Weise für das Datenmanagement in Unternehmen einsetzbar.

Für die Einbindung in Businesssysteme (Oracle EBS, Salesforce.com, SAP, Siebel) oder unternehmensinterne Anwendungen (Mainframe, Legacy Anwendungen) stehen eine Reihe von service-basierten Schnittstellen zur Verfügung. Batch- und Echtzeitlösungen lassen sich schnell und einfach umsetzen und sichern so die Konsistenz unternehmensübergreifender Datenpools.
Ein weiterer Vorteil der Architektur der Spectrum Technologie Plattform ist die hohe Skalierbarkeit in Bezug auf Durchsatz, Kosteneffizienz und Flexibilität.

Je nach Implementierungswunsch ist die Plattform als Remote Server oder als SaaS-Anwendung möglich. Der Remote Server unterstützt dabei sowohl Batch- (d.h. jobbasierte) als auch Echtzeit- (d.h. Service-basierte) Datenströme.

Echtzeitintegration als Software-as-a-Service (SaaS)

Für kurze Implementierungszeiten, eine Auf Transaktionen basierende Abrechnung und geringe Investitionskosten bietet sich Spectrum Enterprise On Demand - das SaaS-Modell - an. Hierbei kommen dieselben APIs zum Einsatz wie bei der Vor-Ort-Integration. Für die Evaluierung von Total Cost of Ownership (TCO) und den Return-on-Investment (ROI) im spezifischen Projekt sind die erfahrenen Kundenberater von Pitney Bowes Software der richtige Ansprechpartner.