Bill Hughes

Chief Communications Officer

Bill Hughes ist Chief Communications Officer bei Pitney Bowes Inc. In seiner globalen Rolle ist er für die Kommunikation an Mitarbeiter, die Medien und andere Einflussfaktoren verantwortlich. Ferner überwacht er behördliche Angelegenheiten und arbeitet eng mit den Marketing- und Anlegerbeziehungsgruppen zusammen.

Herr Hughes kam 2013 zu Pitney Bowes und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Kommunikation. Er arbeitete sowohl bei großen Konzernen als auch bei kleinen Unternehmen in den Branchen Informationstechnologie, Pharmazie, Finanzdienstleistungen und Verbraucherprodukte. Außerdem verfügt er über weitreichende internationale Erfahrungen.

Zuvor war er als Chief Communications Officer bei CA Technologies, einem der weltweit größten Softwareunternehmen für IT-Management, tätig.  Dort war er verantwortlich für Medienarbeit, Kommunikation an Führungskräfte und Mitarbeiter, digitale Medien, Sponsoring, Behördenmanagement, Beziehungen zu den Gemeinden und soziale Verantwortung des Unternehmens. Davor war er als Vice President, Global Communications and Public Affairs, bei IMS Health tätig, dem weltweit führenden Marktinformationsunternehmen für die Pharmaindustrie und Gesundheitsbranche.

Ferner bekleidete Herr Hughes verschiedene Führungsrollen im Bereich Kommunikation bei IBM. Er war Vice President of Corporate Media Relations. Dies beinhaltete Finanz- und Unternehmenskommunikation sowie die Aufrechterhaltung von Beziehungen zu Branchenanalysen und die Tätigkeit als Sprecher des Unternehmens. Er leitete alle Kommunikationsprogramme für Global Sales and Distribution bei IBM. Ferner war er als Vice President, Communications, für IBM Asia-Pacific tätig; von Tokyo aus verwaltete er Kommunikation und Programme für Japan, die Region, China, Korea, Australien/Neuseeland uns ASEAN/SA. Zu IBM kam er als Director of Public Relations für die Personal Systems Group bei IBM.

Davor arbeitete Herr Hughes mehr als 12 Jahre bei Burson-Marsteller, WeberShandwick und Miller Communications. Bei WeberShandwick war er im Büro in London tätig.