Globaler digitaler Handel

So machen Sie den Versand für internationale Kunden attraktiver

Acht einfache Möglichkeiten, um Ihre weltweiten Produktangebote zu verbessern, die Reichweite zu erhöhen und Neukunden zu gewinnen.

Mit dem digitalen Handel hat sich die Bedeutung nationaler Grenzen zweifelsohne verringert. Grenzüberschreitender digitaler Handel ist Realität, und Milliarden werden online in nicht heimischen Märkten umgesetzt. Die physische Lieferung von Waren bleibt jedoch eine Herausforderung. Es gibt verschiedene Lösungen und bewährte Verfahren in Bezug auf den internationalen Versand, aber es gibt keine Patentlösung. Betrachten Sie den internationalen Versand im Sinne dieses Artikels aus der Kundenperspektive. Hier sind einige einfache Ideen, um den Versand für die Kunden attraktiver zu gestalten:

Bieten Sie hinsichtlich der Versandgeschwindigkeit mehrere Optionen an
Beim Inlandsversand ist es üblich, teure Expresslieferungen sowie günstigere langsamere Lieferungen anzubieten. Beim internationalen Versand bieten viele Händler allerdings nur eine Versandgeschwindigkeit an. Wie heimische Kunden haben auch internationale Kunden besondere Vorlieben, was den Preis und die Geschwindigkeit angeht.

 

Kostenlose Lieferungen sind großartig, aber vergewissern Sie sich zumindest, dass die Versandgebühr die Gesamtkosten berücksichtigt
Den Kunden scheint es nichts auszumachen, viel Geld für die Fahrt zu einem Ladengeschäft zu bezahlen. Wenn die Logistikkosten allerdings im Online-Shopping erkennbar werden, gefällt das den Kunden keineswegs. Folglich hat der kostenlose Versand wie ein starker Katalysator für das Wachstum des digitalen Handels gewirkt. Zwar wären die Kunden auch von einem kostenlosen internationalen Versand begeistert, doch würden dies die wirtschaftlichen Gegebenheiten des digitalen Handels nicht erlauben. Der Kunde muss jedoch zumindest genau wissen, wie viel er für den Versand aufwenden muss. Folgendes sollte dabei berücksichtigt werden:

1.Steuern wie Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer und dergleichen

2.Zollgebühren auf die Einfuhr von Waren

Nicht alle Länder erheben stabile, vorhersagbare und unmissverständliche Abgaben auf Versandgüter, doch Kunden wollen dabei nicht die Hauptleidtragenden sein. Wenn Sie Waren international versenden, versuchen Sie, sich mit einem Logistikdienstleister zusammenzuschließen, der Ihnen die kompletten aktuell anfallenden Kosten der internationalen Logistik nennen kann.

 

Greifen Sie für einen Teil des Versands auf das nationale Postwesen zurück
In einigen Ländern gibt es ein verlässliches, flächendeckendes Postwesen. In anderen Ländern ist die Logistik so unterentwickelt, dass viele Regionen nur über das von der Regierung subventionierte nationale Postwesen beliefert werden können. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, für den letzten Teilabschnitt des Versands auf das nationale Postwesen zurückzugreifen. Wenn Sie dahingehende Pläne haben, vergewissern Sie sich, dass Ihr Kunde dem nationalen Postwesen auch genügend Vertrauen entgegenbringt.

 

Erfassen Sie Versanddaten logisch mit eingebauten Überprüfungen
Beim Versuch, eine dreistellige Postleitzahl für eine US-amerikanische Adresse einzugeben, wird das System wahrscheinlich eine Fehlermeldung ausgeben. Eine ähnliche Überprüfung kann für internationale Adressen aber möglicherweise nicht eingerichtet werden. Dies könnte eine höhere Fehlerrate bei der Erfassung internationaler Adressen zur Folge haben. In Anbetracht der wesentlich höheren Kosten des internationalen Versands wird entweder der Kunde oder der Online-Händler für Fehler bei der Dateneingabe teuer bezahlen. Verwenden Sie eine Plattform des digitalen Handels, die in der Lage ist, internationale Adressen zu validieren, um die Auftragserfüllung zu gewährleisten und kostspielige Fehler zu vermeiden.

 

Verwenden Sie Verpackungen, die Reise und Inspektion überstehen
Jeder hat Verständnis für robuste Verpackungen. Doch wenn Waren nationale Grenzen überschreiten, werden sie oftmals Inspektionen unterzogen. Wie viel Mühe gibt sich der Inspektor Ihrer Meinung nach beim Wiederverschließen der Verpackung? Sehr wahrscheinlich wird die inspizierte Sendung beim Kunden als ein großer Haufen Paketband eintreffen. Wenn Ihre Verpackung leicht wiederverschließbar wäre, hätten Sie da nicht jedem eine Menge Ärger erspart?

 

Berücksichtigen Sie nationale Feiertage und andere Faktoren
In verschiedenen Regionen werden unterschiedliche Feiertage begangen. In etlichen Ländern sind Büros an diesen Feiertagen geschlossen, und die Waren können nicht ausgeliefert werden. Wenn Sie Kunden einen voraussichtlichen Liefertermin nennen, vergessen Sie nicht, die nationalen Feiertage zu berücksichtigen. Sie könnten die Lieferung in geschätzten Werktagen angeben, anstatt dem Kunden ein bestimmtes Datum zu versprechen.

 

Verfolgen Sie Sendungen so weit wie möglich, auch bei internationalen Kunden
Die Zeit zwischen der Aufgabe einer Bestellung online und dem physischen Erhalt der Waren kann sich für den Kunden wie ein schwarzes Loch von Informationen anfühlen. Um die Unsicherheit zu verringern, bieten einige Logistikdienstleister in entwickelten Märkten die Möglichkeit der Nachverfolgung an. Bei der internationalen Sendungsverfolgung sind jedoch nur sehr wenige Informationen verfügbar. Bis Logistikdienstleister diese Situation verbessern können, sollten Sie die Kundenerwartungen hinsichtlich der Lieferzeiten der Realität anpassen und die Kunden von bekannten Verzögerungen in Kenntnis setzen.

 

Weisen Sie Kosten und Preise in der Währung des Kunden aus
Dies kann vor allem bei Kunden in Ländern mit hochgradig instabilen Wechselkursen schwierig sein. Doch das ist noch lange kein Grund, vom Kunden zu erwarten, dass er die Währung im Kopf selbst umrechnet. International tätige Online-Händler können entweder die Höhen und Tiefen der kurzfristigen Währungsschwankungen selbst abfedern oder die Kunden klar darüber informieren, dass die ausgewiesenen Preise Änderungen aufgrund von Wechselkursschwankungen unterliegen.

 

Schlussworte
Zweifellos ist der internationale Versand viel komplizierter als der Versand im Inland. Doch sind die Investitionen in eine bessere Logistik ein geringer Preis für die Einnahmen, die Sie aufgrund gestiegener internationaler Umsätze erwarten können. Befolgen Sie die oben genannten grundlegenden Schritte, um Ihre Versandoptionen für internationale Kunden attraktiver zu gestalten.

- Weitere Informationen unter: http://blogs.pb.com/ecommerce/2014/08/19/make-shipping-more-attractive-for-international-customers/#sthash.Mfljg3BB.dpuf