Postbearbeitung und Versand

5 Szenarien, wann Technik im Unternehmen zum Erfolgsgaranten wird

Wir stellen Ihnen fünf Szenarien vor, in denen es sich für jedes Unternehmen auszahlt, die richtige Lösung zu besitzen, um neue Prozesse und Arbeitsabläufe zu bewältigen.

Viele Kunden nutzen heutzutage mehrere Geräte und Kanäle, um zu kommunizieren. Sie erwarten, jederzeit unabhängig von ihrem Aufenthaltsort Zugang zu beliebigen Marken zu haben. Dennoch bevorzugen manche Verbraucher nach wie vor Druckmedien oder eine Kombination aus Druck- und elektronischen Medien. Es ist die Aufgabe des Unternehmens, Kunden zu binden und sicherzustellen, dass die Botschaft stets die gleiche ist, unabhängig vom jeweiligen Medium.

Und genau das ist die Hauptaufgabe eines jeden Unternehmens bei der Erstellung und Verbreitung der Markenbotschaft mithilfe von Technologie. Die bestehende Technologie muss ständig angepasst werden, ohne das bestehende Basissystem völlig umzukrempeln oder Unmengen an Geld in neue Plattformen zu investieren. Diese Investition in die Kundenzufriedenheit sollte nicht die Welt kosten, doch ihr Wert ist in Zahlen kaum zu messen.

Wir stellen Ihnen fünf Szenarien in einem Unternehmen vor, in denen neue Arbeitsprozesse zu Problemen zwischen alter und neuer Technologie führen. Die richtige Lösung zur Behebung des Problems ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg.


1. Markenänderungen

Wenn ein Unternehmen seine Marke neu erfindet und neue Logos und Farben vorstellt, sorgt dies im besten Fall für neue Energie und Euphorie unter den Kunden. Andererseits muss man berücksichtigen, dass eine einfache Änderung des Logos auf einer Rechnung bereits Tausende Euro kosten und Monate dauern kann. Alle bestehenden Werbematerialien müssen geändert werden, um das neue Image widerzuspiegeln. Und im Hinblick auf die Markenkonsistenz muss alles in einem Aufwasch erledigt werden. Hier kommt die Technologie ins Spiel.


2. Weg von Druckmedien

Obwohl das Versenden von Rechnungen digital schneller und kostengünstiger durchzuführen ist, bestehen dennoch viele Kunden nach wie vor auf eine Mischung aus Druckmedien und elektronischer Kommunikation. Online-Zahlungen werden immer gängiger, und dennoch, laut einem Bericht von Keep Me Posted bevorzugen 76 Prozent der Personen eine Mischung aus Online- und Papierkommunikation. Unternehmen, bei denen die Kundenzentrierung im Mittelpunkt steht, wechseln nun von reiner Papierkommunikation zu einer Mischform aus Papier- und Online-Kommunikation. Es ist wichtig, dass sie die richtige Technologie zur Hand haben, um diese Änderung in die Tat umzusetzen, ohne dabei die Konsistenz zwischen Druck- und digitalen Medien einzubüßen.


3. Verbesserung des Kundenservice

Bleiben wir beim Beispiel der Druckmedien. Ziel sogenannter „Transaktions-E-Mails“ (Rechnungen, Auszüge) ist es, den Kunden zu einer Handlung zu veranlassen, sei es die Zahlung einer Rechnung, das Abonnement oder die Kündigung einer bestimmten Dienstleistung oder die Aktualisierung von Kontaktdaten. Was, wenn die Information auf dem Dokument nur schwer zu finden ist? Manchmal müssen Sie die Schriftgröße, das Layout, das Design oder die Farbe ändern, um das hervorzuheben, was für Ihre Kunden wirklich relevant ist. Mit der richtigen Technologie können Sie diese Änderungen im Handumdrehen durchführen, um durch ein besseres Design die Kundenbindung zu fördern, ohne Unmengen in eine Kernplattform zu investieren.


4. Änderung von Arbeitsabläufen

Häufig wird neue Technologie relevant, wenn es um die Verbesserung des Betriebs und des allgemeinen Arbeitsablaufes geht. Das Problem ist, dass sich nicht jede neue Technologie problemlos mit bestehenden Systemen kombinieren lässt. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen einen tollen neuen Drucker. Der Drucker funktioniert hervorragend, doch er kann nicht optimal mit Ihrer Kern-Software synchronisiert werden und druckt deshalb nicht mit voller Geschwindigkeit. Sie brauchen Quasi eine Art „Vermittler“, damit der Druckprozess wieder so reibungslos läuft wie zuvor. So etwas müssen Sie im Voraus wissen, um Probleme zu vermeiden.


5. Betriebsunterbrechungen

Redundanz, Redundanz, Redundanz. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschäftskontinuität und hat schon so einige Unternehmen gerettet, denen ein einfaches Gewitter oder ein Cyberangriff zum Verhängnis hätte werden können. Technologie, die auch bei Problemen weiterläuft oder im Falle eines Totalausfalls eine Sicherung bietet, sorgt dafür, dass Ihre Kommunikation mit dem Kunden niemals abbricht – komme was wolle. Ihr Betrieb und die Kundenzentrierung können nicht einfach ausfallen, nur weil es der Drucker getan hat.


Pitney Bowes bietet Technologie für die Kundenbindung, mit der Unternehmen stets die richtige Botschaft im richtigen Kanal und zur richtigen Zeit übermitteln. Mit einer konsistenten Markenbotschaft sorgen Sie für stetes Wachstum und fördern die Kundenbindung auf allen Ebenen.

More on

Mailstream on Demand - simplifying your physical and digital document creation and delivery processes PlanetPress - merge data to create visually exciting messages on your transactional documents