Verarbeiten von Post mit unterschiedlichen Formen und Gewichten bei Connect+, SendPro P Serie

Artikel drucken
Betroffene Produkte: Connect+® 1000, Connect+® 2000, Connect+® 3000, SendPro® P1000, SendPro® P1500, SendPro® P2000, SendPro® P3000
Für Versandarten wird der Preis basierend auf den Abmessungen und dem Gewicht berechnet. Wenn Ihr System eine dynamische Waage WEIGH-ON-THE-WAY® (W-O-W®)/DIMENSIONS-ON-THE-WAY® (D-O-W®) besitzt, wird das Poststück automatisch gewogen und vermessen, wenn die entsprechende Auto Versandart angewählt wurde.
  1. Öffnen Sie den entsprechenden "Job".
  2. Vergewissern Sie sich, dass die Wiegemethode auf WEIGH-ON-THE-WAY® (W-O-W®) festgelegt ist.
  3. Wählen Sie im Listenfeld „Jobeigenschaften“ "Versandart" und dann die Option „W-O-W (D-O-W) (Formbasierter Tarif)“ aus. Wählen Sie ggf. aus dem Listenfeld „Zusatzservices“ rechts auf dem Bildschirm weitere Services aus.
  4. Wählen Sie "OK" aus.
  5. Legen Sie die Post in die Zuführung.
  6. Wählen Sie "Start" aus.
  7. Ein Poststück wird in die Frankiermaschine eingezogen und gewogen.
  8. Während es durch das Gerät geführt wird, werden Stärke, Länge und Breite des Umschlags gemessen.
  9. Je nach Gewicht und Maßen wird der entsprechende Tarif ausgewählt und das Porto berechnet.
  10. Wenn aufgrund von Gewicht oder Maßen das Porto eines Poststücks nicht berechnet werden kann, verwenden Sie die angeschlossene Waage, und geben Sie die entsprechende Versandart manuell ein.

Hinweis

Für eine detaillierte Beschreibung der Postdienste kontaktieren Sie die offizielle Webseite der Deutschen Post AG.

AKTUALISIERT: 02. Juni 2021