Probleme mit der kabelgebundenen Netzwerkverbindung bei SendPro C, SendPro +

print
Betroffene Produkte: SendPro® C, SendPro®+ (2H50)

Problem

  • Das System stellt keine Verbindung zum Datenserver über eine kabelgebundene Netzwerkverbindung her.
  • Das System zeigt die Meldung „Host kann nicht aufgelöst werden“ oder „api.pitneybowes.com/de kann nicht aufgelöst werden“ an.
  • Das System zeigt die Meldung „Fehler beim Aktualisieren an Pitney Bowes an.

Hinweis: Wenn Probleme mit einer drahtlosen Netzwerkverbindung (Wi-Fi) auftreten, lesen Sie das Thema Drahtlose (Wi-Fi) Verbindungsprobleme

Ursache

Probleme mit der Netzwerkverbindung können durch Probleme mit den Einstellungen, der drahtlosen Verbindung oder einer Firewall verursacht werden.

Lösung

Befolgen Sie die Schritte in den folgenden Abschnitten, um Probleme bei einer kabelgebundenen Verbindung zu beheben.

Lösung 1: Starten Sie das System neu

  1. Ziehen Sie das Netzkabel und das Netzwerkkabel ab. Der Bildschirm sollte sich nach 10 Sekunden ausschalten.
  2. Warten Sie zwei Minuten.
  3. Verbinden Sie das Stromkabel wieder mit dem Frankiersystem und stecken Sie das andere Ende in eine Wandsteckdose.
  4. Tippen Sie kurz auf die Ein-/Aus-Taste, um das Frankiersystem wieder einzuschalten.
  5. Sobald das System wieder eingeschaltet ist, schließen Sie das Netzwerkkabel wieder an.
  6. Warten Sie eine Minute und testen Sie dann die Netzwerkverbindung erneut.

Lösung 2: Überprüfen Sie den physischen Zustand Verbindung

  1. Stellen Sie sicher, dass das System nicht an eine Telefonleitung oder einen Computer mit PC Meter Connect angeschlossen ist, da dieses System diese Verbindungstypen nicht unterstützt.
  2. Stellen Sie sicher, dass das Netzwerkkabel fest mit dem System verbunden ist. Sie sollten ein leises Klicken hören, wenn es vollständig eingesteckt ist.
  3. Überprüfen Sie die LED-Anzeigen auf der Rückseite des Frankiersystems, wo das Netzwerkkabel eingesteckt ist. Diese Anzeigen sollten innerhalb einer Minute nach dem Einschalten des Frankiersystems leuchten.
    • Wenn das Kabel eingesteckt ist, aber die LEDs nicht leuchten:
      1. Stellen Sie sicher, dass das andere Ende des Netzwerkkabels an einen aktiven Router oder eine Steckdose angeschlossen ist.
      2. Versuchen Sie es mit einem anderen Kabel. Wenden Sie sich an den technischen Support, wenn die LEDs nach der Installation eines neuen Kabels immer noch nicht leuchten. Bitte halten Sie Modell- und Seriennummer bereit.
    • Wenn sowohl die oberen (grün) als auch die unteren (orange / gelb) Netzwerkkarten-LEDs ständig blinken (auch wenn das System im Ruhemodus ist), ist die Verbindung aktiv. Wenn Sie die LEDs blinken sehen, das System jedoch immer noch keine Verbindung herstellt, fahren Sie mit Lösung 3 fort.
    • Wenn Sie andere Lichtmuster sehen, fahren Sie mit Lösung 3 fort.

Lösung 3: Überprüfen Sie die Netzwerkeinstellungen

Informationen zu den in Ihrem Netzwerk erforderlichen Verbindungseinstellungen erhalten Sie von Ihrer IT-Abteilung.

Wenn Sie möchten, dass das System automatisch eine IP-Adresse erhält und keine statische IP-Adresse benötigt:

  1. Tippen Sie auf das Symbol Einstellungen in der Symbolleiste.
  2. Tippen Sie auf Kabelgeb. (Ethernet).
  3. Wählen Sie den Verbindungstyp DHCP aus .
  4. Tippen Sie auf Verbinden.

Wenn Sie das System auf eine statische IP-Adresse einstellen müssen:

  1. Tippen Sie auf das Symbol Einstellungen in der Symbolleiste.
  2. Tippen Sie auf Kabelgeb. (Ethernet).
  3. Wählen Sie den Verbindungstyp aus Statische IP .
  4. Geben Sie die IP-Adresse, die Netzmaske, das Gateway und die DNS-Adresse ein. Wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung, um diese Informationen zu erhalten.

Wenn Sie einen Proxy-Server einrichten müssen:

  1. Tippen Sie auf das Symbol Einstellungen in der Symbolleiste.
  2. Tippen Sie auf Kabelgeb. (Ethernet).
  3. Tippen Sie auf Proxy-Einstellung .
  4. Geben Sie die Proxy-Server-Informationen ein. Wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung, um diese Informationen zu erhalten.

Lösung 4: Überprüfen Sie die Firewall auf Probleme

Ihre Netzwerk-Firewall blockiert möglicherweise Ports oder Adressen, die für den ordnungsgemäßen Betrieb des Systems erforderlich sind. Wenden Sie sich ggf. an Ihre IT-Abteilung.

Lösung 5: Versuchen Sie es mit WLAN

Wenn verfügbar, versuchen Sie stattdessen eine drahtlose Verbindung (WLAN). Siehe Probleme mit der drahtlosen Verbindung

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte die unten angegebenen Kontaktoptionen.

AKTUALISIERT: Oktober 27, 2020